Unternehmensgeschichte

Ende der 80er Jahre fand sich ein Team aus Ärzten, Physiotherapeuten, Masseuren und Sportwissenschaftlern mit dem gemeinsamen Ziel zusammen, die therapeutische Versorgung von Sport- und Unfallverletzten in der Stadt Stuttgart zu verbessern. Es galt die qualitative Lücke zwischen den Möglichkeiten der bewährten krankengymnastischen Nachbehandlung um die Möglichkeiten, die man aus der stationären Rehabilitation kennt, zu erweitern - und dies rein ambulant. Die enge Abstimmung zwischen Arzt, Krankengymnast, Masseur und Sportwissenschaftler durch die Zusammenarbeit unter einem Dach war ein Kernpunkt der richtungsweisenden Entwicklung in der therapeutischen Versorgung.

Neu war auch, therapeutische Angebote um Angebote der Gesundheitsprävention zu erweitern. Die Synergien die man durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit erreichen konnte, sollten auch dem Personenkreis zugutekommen, die sich um die Verbesserung ihrer Gesundheit, bzw. der Erhaltung ihrer Gesundheit bemühen wollen. Am 08.08.88 eröffneten wir unser rehamed in der Maybachstraße 42.

Die wichtigsten Schritte der letzten 25 Jahre im Überblick:

  • 1988 Gründung der rehamed Sport und Rehabilitation unter ärztlicher Betreuung GmbH in Stuttgart
  • 1990 Nach der Zulassung zur Komplextherapie (BiTh) durch die Berufsgenossenschaften, nun auch Einzelzulassung zur Krankengymnastik
  • 1994 Zulassung zur Versorgung zur ambulanten orthopädisch-traumatologischen Rehabilitation und Erweiterung unserer Räumlichkeiten um ca. 800qm
  • 2002 Erweiterung des Leistungsangebotes um die betriebliche Gesundheitsförderung mit dem durch die Universität Stuttgart evaluierten Trainingsprogramm „Prevention First“
  • 2003 Umzug in das neue Haus der Gesundheit in der Stuttgarter Straße. Unsere neuen, hellen Räumlichkeiten im Dachgeschoss umfassen mit Dachlaufbahn über 3.000qm
  • 2006 Eröffnung der rehamed Therapie und Prävention in Pforzheim GmbH an der Arcus-Klinik in Pforzheim
  • 2008 Zulassung zur Behandlung von Patienten der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg im Rahmen der “Ambulanten Muskuloskeletalen Rehabilitation“ - verständlicher übersetzt als ambulante, orthopädische Rehabilitation.
  • 2009 Abschluss der Verträge nun auch mit allen gesetzlichen Krankenkassen über die Versorgung der Patienten im Rahmen der “Ambulanten Muskuloskeletalen Rehabilitation“
  • 2013 Rund 100 Mitarbeiter freuen sich über das 25-jährige Bestehen unserer Einrichtung