Kurzübersicht

Zugang zu den beiden Nachsorgeprogrammen der Deutschen Rentenversicherung

Jedem Versicherten, dem von der Deutschen Rentenversicherung eine medizinische Rehabilitation bewilligt wurde, steht die Möglichkeit offen, im Anschluss an den Nachsorgeprogrammen Irena (DRV Bund) bzw. ASP (DRV Baden-Württemberg) teilzunehmen. Der Rehaarzt muss hierzu die entsprechende Verordnung ausfüllen.

Findet die Reha bei uns im rehamed statt, wird dies automatisch im Rahmen der Entlassuntersuchung in die Wege geleitet, sofern Sie der Nachsorge zugestimmt haben.

Waren Sie in einer anderen Klinik zur Reha, muss die Verordnung an uns gesendet werden. Dies erledigen die Rehakliniken z.T. selbst, teilweise bekommen Sie die Verordnung mit und müssen diese selbst weiterleiten. Fragen Sie in jedem Fall gleich zu Beginn der Reha in der Klinik nach wie das Verfahren vor Ort aussieht. Haben Sie bereits eine Verordnung erhalten, können Sie sich direkt mit uns in Verbindung setzen.