Bindegewebsmassage

Bei der Bindegewebsmassage handelt es sich um eine spezielle Form der Reflexzonenmassage. Grundlage bildet die Erkenntnis, dass Erkrankungen der inneren Organe und Organsysteme im zugehörigen Segment erhöhte Spannungen im Bindegewebe erzeugen. Diese sind tastbar und äußern sich durch Veränderungen des Gewebevolumens oder der Hautoberfläche wie beispielsweise der Hautfarbe.

Alle Gewebeabschnitte mit einer veränderten Spannung oder einer Verklebung werden mit einer besonderen Fingertechnik behandelt. Dadurch kommt es zu einer Beeinflussung des vegetativen Nervensystems und indirekt zu einer Beeinflussung der Organe und ihrer Funktionen. Durch den lokalen Spannungsausgleich können weiterhin Störungen des Bewegungsapparates verbessert werden.