Das präventive Trainingsangebot der Deutschen Rentenversicherung

Warum Prävention?

Steigende Anforderungen, einseitige oder intensive körperliche Belastungen in Beruf und Alltag führen immer häufiger zu gesundheitlichen Problemen. Oft werden leichtere Beschwerden ignoriert oder zu spät angegangen. Dieses spezielle Präventionsprogramm soll Ihnen den ersten Schritt zu einem gesunden Lebensstil erleichtern. Durch gezieltes, frühzeitiges Training und Bewegung können Sie Ihre Leistungsfähigkeit steigern und bis ins Rentenalter und darüber hinaus eine hohe Lebensqualität erhalten.

Für wen ist das Präventionskonzept geeignet?

Alle Berufstätigen, die bei der Deutschen Rentenversicherung versichert sind, können das Präventionskonzept beantragen. Das Angebot ist das Richtige für Beschäftigte, die zu wenig Bewegung, Probleme mit dem Gewicht und der Ernährung haben, die unter Rückenschmerzen, Bluthochdruck oder Diabetes mellitus leiden. Nicht geeignet hingegen für Beschäftigte, die bereits unter massiven gesundheitlichen Beschwerden leiden. Hier besteht unter Umständen ein Anspruch auf eine medizinische Rehabilitationsmaßnahme.

Dauer und Ablauf des Präventionskonzepts

Das Präventionsprogramm ist in 4 Phasen aufgeteilt und wird in Gruppen mit bis zu 15 Teilnehmern durchgeführt.

Phase 1:

lnitialphase (3 Tage ambulant im rehamed Do-Sa 5-6 Std.) Einführung in das Programm, ärztliche Untersuchung, trainingsmedizinischer Test, aktive Bewegungsprogramme, Seminare zu den Themen Stressbewältigung, Ernährung und Bewegung.

Phase 2:

Ambulante Trainingsphase (3 Monate mit 24 Einheiten, 2x wöchentlich bei rehamed) 1 x wöchentlich findet ein Gruppentraining statt, in dem Elemente aus der Rückenschule, Beweglichkeit,

Gelenkstabilität und Herz- Kreislauf Training auf dem Programm stehen. Der zweite wöchentliche Termin ist ein individuelles gerätegestütztes Training.

Phase 3:

Eigentrainingsphase (3 Monate) Der Teilnehmer setzt sein Training eigenständig fort. Erworbene Trainingskenntnisse werden angewandt.

Phase 4:

Auffrischung (1 Tag 5-6 Std.) Abschlussveranstaltung mit Erfahrungsaustausch, trainingsmedizinischem Test & ärztlichem Abschlussgespräch. Impulse zur Stabilisierung eines gesunden Lebensstils.

Ziel

Ihre persönliche Gesundheit.

Wer bezahlt das Präventionskonzept?

Die Kosten für das Präventionsprogramm werden von der Deutschen Rentenversicherung übernommen. Zudem werden die Fahrtkosten in Form einer Fahrtkostenpauschale erstattet.

Antragsstellung leicht gemacht

1. Antragstellung durch Teilnehmer über die Formulare
der Deutschen Rentenversicherung G180 und G185

2. Ärztliche Befundberichte (Formulare G190 und G600)
werden vom Haus-, Fach- oder Betriebsarzt ausgestellt.
Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

3. Übersendung der ausgefüllten Formulare an das
rehamed. rehamed leitet diese in der Folge an die
Deutsche Rentenversicherung weiter.

Sämtliche Formulare finden Sie auf der Homepage der
DRV unter www.deutsche-rentenversicherung.de

Gesund werden – gesund bleiben wünschen wir all unseren Patienten und Kunden und bemühen uns, Sie bei der Zielerreichung bestmöglich zu betreuen. In den vergangenen 30 Jahren durften wir eine Vielzahl von Patienten in unserem Gesundheitszentrum therapieren und Kunden bei ihren gesundheitsorientierten Zielen begleiten. Und jeder Einzelne unserer Patienten und Kunden war, ist und wird uns immer wichtig bleiben.

Ihr Dr. Nikolaus Schleicher

fitness-rehamed-kontakt-3

Herzlich Willkommen bei rehamed,
Sie haben Fragen zu unseren Leistungen & Angeboten. Füllen Sie das Kontaktformular einfach aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen.

0